Heuschnupfen-Prophylaxe für das nächste Frühjahr jetzt beginnen!

In der Chinesischen Medizin wird im Rahmen einer Heuschnupfen-Therapie zwischen Wurzel- und Zweig-Behandlung unterschieden. Während des Pollenflugs wird demnach der Zweig – das heißt die Symptome – der zugrundeliegenden Störung behandelt. In der beschwerdefreien Zeit sollte zudem eine Behandlung der Wurzel des allergischen Geschehens erfolgen. Hierbei werden die eigentlichen Ursachen des Heuschnupfens behandelt.

Eine Behandlung der Krankheitsursache sollte im Spätsommer beginnen und etwa drei Monate andauern, wodurch die Heuschnupfen-Symptomatik im folgenden Frühjahr beeinflusst werden kann. Hierbei wende ich in der Regel eine Kombination aus Akupunktur und chinesischer Arzneimitteltherapie an. Die Akupunkturbehandlungen erfolgen dabei in zweiwöchigem Abstand, die Arzneimittel werden in Form von Tees durchgehend eingenommen.